Steffi: USA 2001

Sonntag, "Tag 7 ": JX Ranch

Das heutige Branding wurde abgesagt. Anyway, wir hätten nicht hinfahren können, da wir eingeschneit sind. So habe ich mit Mimi eine längere Computer Session gemacht, habe ihr beim Versorgen der Pferde geholfen, an reiten war nicht zu denken. Bei dem Wind und Schnee habe ich auch gern darauf verzichtet.

Unsere armen Rösser waren schon fleißig beim Winterfell abwerfen und so war es für sie etwas unangenehm. Die drei "Boss-Pferde" ließen außerdem die drei armen "Herden Dödel" nicht in den Stall. Also wurden die Pferde nachmittags "umsortiert ":
Die Boss-Pferde bekamen Decken aufgeschnallt und wurden ausgesperrt, die Dödel wurden in den Stall gelassen. Der arme Cochise war über und über mit Schnee und Eis bedeckt und selbst die Ohren waren voll Schnee. Er war heifroh, als er in den Stall durfte. Sonny wurde dann noch in die separate Box verfrachtet und warm eingedeckt, da wir ihn mehrmals husten hörten.

Inzwischen war der Schnee so hoch, daß er mir gelegentlich oben in die Stiefel rein fiel. Die Pferde waren gut versorgt, wir bekamen von Mimi ein tolles mexikanisches Abendessen, fummelten wieder an den Computern rum, abends lief ein toller Film über Lipizzaner und die spanische Hofreitschule.


Montag, "Tag 8 ": JX Ranch

Die Rösser haben die Nacht gut überstanden, endlich scheint auch wieder die Sonne, aber wir fummeln wieder an den Computern rum. Heute, gegen 12 Uhr, kam auch endlich (!!!) der Schneepflug vorbei und so könnten wir auch wieder in die Stadt. Ob ich's mit meinem kleinen Auto schon schaffe... ich glaube nicht... Morgen wollte ich eigentlich auf einen Kurztrip nach South Dakota, aber ich glaube, ich bleibe noch hier...





© Midnight Special Ranchurlaub & WebDesign
Datenschutzerklärung