Steffi: USA 2001

Freitag, "Tag 5 ": JX Ranch, Branding bei Jim

Nur ein kleines Frühstück, dann war putzen und satteln angesagt. Mimi gab mir einen ihrer Missouri Foxtrotter, den Buckskin "Sonny ". Sie selbst sattelte ihren Pancho, ein Riesen-Roß, ein echtes "Charakter-Pferd ".

Die Pferde wurden verladen, Pancho paßte kaum in den Trailer, dann fuhren wir zu Jims Ranch.

"Ein Nachbar" hatte Mimi gesagt, aber wir waren eine ganze Weile unterwegs. Die Rinder waren leider schon eingetrieben, so gab es für mich reitmäßig nichts zu tun. Also juckelte ich mit meinem Sonny ein paar Runden rum und machte dann Fotos von Mimi beim Ropen und auch von allen anderen. Es war eine wild aussehende Truppe, die da auf der Ranch arbeitete.

Als alles fertig war gab es wieder mal ein Wahnsinns-Dinner.



Am liebsten hätte ich mich nach dem Dinner zum Mittagsschlaf ins Bett gepackt, aber Mimi verpaßte mir den anderen Foxtrotter, den Schimmel "Rush ", und wir zogen noch mal eine Runde los, die Ranch erkunden.

Rush ist etwas flippiger als der gutmütige Sonny und so mußte mir Mimi erst mal helfen, in den Sattel zu kommen. Die Jäger schauten vom Gästehaus aus zu und beim Abendessen sagten sie, daß sie Wetten abgeschlossen hatten, ob ich's schaffe, auf das Pferd zu kommen * grins *.

Mimi ritt mit mir ein schönes Tal entlang, wir mußten mehrere Male einen Bach durchqueren und Rush tat erst mal so, als hätte er noch nie einen Huf in Wasser gesetzt. Mimi meinte aber, er kennt das und würde mich nur checken... also noch ein Charakterpferd * grins *.

Schließlich kamen wir gut klar, es war nur manchmal komisch, wenn ich vergaß, daß ich auf einem Foxtrotter sitze. Ich treibe, erwarte Trab und da dackelt er in seinem schnellen Foxtrotter-Gang los, der einen nur etwas hin und her ruckelt, aber nicht wirft.

Kaum zu Hause angekommen fing es an zu regnen. Good Timimg...

Abends war wieder Dinner mit den Jägern. Das letzte. Denn nun hatten beide ihren Truthahn geschossen und wollten früh amnächsten Morgen wieder nach Hause fahren.

Mimi und Tom hatten mir erlaubt, ihren Internet-Account zu nutzen, also habe ich den auf meinen Computer übernommen und so konnte ich abends noch eine lange Internet-Session machen.







© MSWD 2018 / Midnight Special Ranchurlaub
Datenschutzerklärung